Aroniabeeren: Kleine Beeren mit großer Heilkraft!
Ernährung, Gesundheit, hajoona

Aroniabeeren: Kleine Beeren mit großer Heilkraft!

Gesund und fit bis ins hohe Alter – wer möchte das nicht? Tatsächlich kann der regelmäßige Verzehr von Aroniabeeren einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung des Körpers leisten. Aufgrund ihrer starken antioxidativen Wirkung ist die heilende Wirkung der kleinen Beeren enorm.

Aroniabeeren erfreuen sich großer Beliebtheit

Die Aroniabeere, auch Apfelbeere genannt, ähnelt äußerlich der Heidelbeere, hat aber einen eher herb-säuerlichen Geschmack. Die Aroniapflanze stammt ursprünglich aus Nordamerika. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Aroniafrucht in Europa eigeführt. Wegen ihrer hochwirksamen Inhaltsstoffen erfreut sie sich heute großer Beleibtheit und wird erfolgreich zu medizinischen Zwecken eigesetzt.

Aroniabeeren liefern Vitamine, Mineralien, Flavonoide und Anthocyane

Aroniabeeren enthalten zum einen zahlreiche Vitamine wie A, C, E, K und B-Vitamine. Zum anderen Mineralien und Spurenelemente wie Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink und Eisen. Der grösste und interessanteste Wirkstoffanteil in der Aroniabeere verbirgt sich jedoch in der grossen Gruppe der Polyphenole, deren Hauptvertreter Flavonoide und Anthocyane sind. Polyphenole gelten als sehr starke Antioxidantien, von denen die Aroniabeere von allen Beeren die mit Abstand größte Menge enthält. Aufgrund ihrer starken antioxidativen Wirkung wird den Polyphenolen eine Vielzahl gesundheitsfördernder Wirkungen zugeschrieben.

Aroniabeeren sind reich an Flavonoiden, deren bedeutsamste Wirkung darin liegt, dass sie die Körperzellen vor oxidativen Schäden bewahren, die durch freie Radikale ausgelöst werden. Ausserdem halten sie die Gefässe gesund, indem sie die Gefässwände entspannen und den Blutfluss verbessern. Das hat häufig auch eine regulierende Wirkung auf den Blutdruck, so dass Flavonoide insgesamt zu einem gesunden Herz-Kreislaufsystem beitragen.

Kein Lebensmittel enthält mehr Anthocyane als die Aroniabeere. Sie können die Thrombozytenbildung verringern und unser Sehvermögen positiv beeinflussen. Darüber hinaus zeigen sie eine entzündungshemmende und antikarzinogene Wirkung.

Antioxidantien – die Gegner der freien Radikalen

Antioxidantien sind die Gegner der freien Radikale, welche unsere Körperzellen angreifen und für die meisten Krankheiten verantwortlich sind. Antioxidantien können freie Radikale unschädlich machen und die zerstörerischen oxidativen Prozesse unterbinden. Unser Körper ist zwar in der Lage, selbst Antioxidantien zu bilden, doch seine Möglichkeiten sind begrenzt. Deshalb müssen die fehlenden Antioxidantien in Form von Lebensmitteln aufgenommen werden, die besonders viele Antioxidantien enthalten, wie  Früchte, Gemüse, Salate, Kräuter, Sprossen, Nüsse sowie naturbelassene Öle und Fette. Ein ganz besonders gewaltiges antioxidatives Potential steckt jedoch in der Aroniabeere!

Die Aroniabeere tut auch dir gut!

Durch ihr enorm gesundheitsförderndes Potenzial wird die Aroniabeere immer mehr bei der Behandlung von Krankheiten aber auch zur Vorbeugung und Gesunderhaltung des Körpers zum Einsatz kommen. Auch auf deinem Speiseplan sollte sie nicht fehlen! Das Getränk h-ONE+ von hajoona basiert auf Aronia- und Granatapfelsaft und enthält zahlreiche Vitamine und Spurenelemente. Alle diese Stoffe sind förderlich für die Gesundheit und tun dir einfach gut!

Erfahre HIER mehr über das h-ONE+ Aronia-Granatapfelgetränk von hajoona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.